fbpx
Spezialist für Bootsfinanzierung, Yachtfinanzierung, Yachtleasing, Bootsleasing ... alles ganz persönlich; Yacht-Finanz das Marinekonzept der Euro Finanzkonzepte
Euro Finanzkonzepte Fachabteilung Yachtfinanz sowie Finanzierung, Leasing und Mietkauf für Mobilien
Yachtleasing erweitert Horizonte
Yacht-Finanz erweitert Horizonte
Pathway
Pathway

Yachtkredit

Sie suchen eine Yachtfinanzierung ohne Anzahlung?

Verbraucherkredite zur freien Verwendung eigenen sich unter Umständen auch zur Finanzierung eines Yachtkaufs. Von daher werden diese umgangssprachliche auch gerne einmal als Yachtkredite bezeichnet. Gerade in Zeiten wachsender Nachfrage nach Yachtfinanzierungen im Internet ist der Begriff Yachtkredit entstanden. In der Regel wird er gerne von Direktbanken oder Kreditvermittlern genutzt, die kein oder nur ein geringes Verständnis von Yachten haben. Hierbei sollte man daher berücksichtigen, dass ein solcher Kredit die Yacht in keiner Weise berücksichtigt und daher vom Kreditvolumen deutlich begrenzter und auch nur ohne erhöhte Schlussrate möglich ist.

Bei gewissen Booten und Yachten ist die Bewertung einer gegebenen Kreditsicherheit durch das angefragte Boot beziehungsweise die Yacht derart aufwendig und oftmals auch kostenintensiv, dass es zu überlegen gilt, in wie fern solch ein Vorhaben besser mit einem Verbraucherkredit oder auch Verbraucherdarlehen genannt realisiert werden sollte.

Für die Erhebung Ihrer persönlichen Daten auf dieser Internetseite gilt diese Datenschutzerklärung, der Sie in einem späteren Schritt des Angebotes auch noch explizit zustimmen müssen.

Untenstehend haben Sie eine Aufstellung diverser Banken, die solche Kredite anbieten.

Wichtiger Hinweis zum Thema Kredite für Yachten. (anklicken und unbedingt zuerst lesen!)

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über mögliche Kreditkonditionen und holen Sie sich Ihr Angebot bis zu einem maximalen Kreditbetrag von 100.000,- EUR.

Yachtfinanzierung ohne Anzahlung

Was bedeutet eine Yachtfinanzierung ohne Anzahlung?

Bei einer Yachtfinanzierung ohne Anzahlung wird der anstehende Kaufpreis der Yacht zu einhundert Prozent in Form eines Kredites oder eines Darlehens durch die Bank zur Verfügung gestellt. Das bedeutet, dass bei Vertragsabschluss keine Anzahlung von Ihnen einbehalten oder fällig wird. Der gesamte Kaufbetrag wird verzinst und in vereinbarten Monatsraten zur Abzahlung für Sie fällig.

Sofern Sie also keine Anzahlung leisten wollen oder können, müssen Sie den vereinbarten Zins auf den Gesamtkaufbetrag der zum Kauf anstehenden Yacht bezahlen. Das macht den Kredit beziehungsweise das Darlehen meistens teurer und sorgt für höhere monatliche Raten.

Für die meisten ist eine Yachtfinanzierung ohne Anzahlung nur dann interessant, wenn sich der Kaufpreis der Yacht in einem überschaubaren Rahmen bewegt. Hier spricht man gerne von einem Kreditrahmen oder einer Kredithöhe, die zum Beispiel auch als Privatkredite zur freien Verwendung angeboten werden.

 

Welche Vor- und Nachteile hat eine Yachtfinanzierung ohne Anzahlung?

Ihr Vorteil bei einer Finanzierung ohne Anzahlung ist die Ausschöpfung Ihrer maximalen Kreditwürdigkeit im Hinblick auf den zu bezahlenden Kaufpreis für die neue Yacht. Sie erhalten mit einem solchen Kredit die Möglichkeit den Gesamtkaufpreis mittels Kredit zu bezahlen.

Genau hier liegt aber auch einer der Nachteile einer solchen Finanzierung. Mit Beginn des Kreditvertrages werden alle während der gesamten Laufzeit anfallenden Zinsen zum reinen Barzahlungspreis der Yacht hinzugerechnet. Diese Summe stellt Ihren Bruttodarlehensbetrag dar und von diesem werden dann Monat für Monat die vereinbarten Raten abgezogen. Wenn Sie sich dies einmal hochrechnen, werden Sie feststellen, dass es einige Jahre dauern wird, bis sich Ihre Restschuld dem aktuellen Zeitwert der Yacht annähert. Sollten Sie während der Laufzeit zum Beispiel einmal auf die Idee kommen die Yacht gegen eine andere zu tauschen oder die Yacht einfach zu verkaufen, so wächst die Gefahr das der Verkaufserlös der Yacht nicht zur Deckung der Restschuld ausreicht permanent mit und senkt sich in den kommenden Jahren nur leicht.

Ein weiterer Nachteil ergibt sich durch den Umstand, dass sich auch kein Sachkundiger für Motoryachten und Segelyachten den gesamten anstehenden Yachtkauf neutral anschaut, so wie wir dies für Sie tun würden. Wir kennen den Yachtmarkt seit einigen Jahrzehnten und können Ihnen gegebenenfalls wichtige Tipps und Hinweise für den Kauf der Yacht geben. Zu Ihrer Unterstützung betrachten wir den anstehenden Kauf der Yacht auch im Hinblick auf durchschnittlich anzunehmende laufende Kosten, die durch den Unterhalt einer solchen Yacht anstehen können oder werden.

Wir achten darauf, dass Ihr Haushaltsplan durch den Kauf und die Finanzierung der Yacht nicht in Schieflage gerät und beraten Sie entsprechend. Auch schauen wir uns den mutmaßlich anzunehmenden Marktwert der Yacht während der Vertragslaufzeit an und beraten Sie entsprechend. Das sorgt für ein besseres Gefühl bei gegebenenfalls vorzeitigem Wechsel oder Verkauf der Yacht.

Generell empfehlen wir daher eine gesunde Anzahlung von circa einem Drittel des Kaufpreises, bei höherpreisigen Yachten sollte diese gegebenenfalls auch noch etwas größer ausfallen.

 

Hinweis:

Die obenstehenden Angebote zu Verbraucherkrediten oder auch Consumer Krediten bauen nicht auf die infrage kommende Yacht auf und bewerten dieses auch nicht als Kreditsicherheit. Objektspezifische Unterlagen zu der betreffenden Yacht werden daher im Rahmen der Kreditprüfung auch nicht benötigt.

Nach unserem Dafürhalten eignen sich solche Verbraucherkredite im Wassersportbereich z. B. zur Finanzierung von einzelnen Außenbordmotoren, Bastlerbooten, One-Off Booten, Exoten oder von Refit Arbeiten an Booten oder Yachten.
Für die Finanzierung eines marktgängigen, intakten Bootes oder einer Yacht würden wir erstrangig dennoch immer eine spezielle Yachtfinanzierung empfehlen, auch wenn diese durch Risikoprofilbewertungen teilweise in den effektiven Zinskonditionen etwas höher ausfällt. Bei einer Bootsfinanzierung steht die Besicherung des Darlehns durch das betreffende Boot im Mittelpunkt. Die Spezialisten bei Yacht-Finanz schauen sich daher die Beschreibungen jedes angefragten Bootes genau an und helfen Ihnen dabei wesentliche Punkte im Zusammenhang mit dem Bootskauf nicht zu übersehen. In besonderen Fällen sollten Sie zudem jedoch ein Wertgutachten oder einen anerkannten Boot-Check in Auftrag geben. Ferner gibt es auch Dienstleister, die alle relevanten Bootspapiere für Sie anfordern, sichten und prüfen, damit Sie auch hier auf Nummer sicher gehen.

Ein nicht unwesentlicher Vorteil für Sie als angehender Bootseigner!

 

Missstände in der Zulassung, Klassifizierung, Dokumentation und/oder Eigentümerkette Ihres neuen Traumbootes können zum Albtraum werden und Ihnen einen erheblichen Schaden bereiten. Vertrauen Sie daher bei Ihrer Bootsfinanzierung oder Yachtfinanzierung auf Spezialisten wie uns. Wir arbeiten in einem Netzwerk von Spezialisten, die seit vielen Jahren im Finanzbereich von Wasserfahrzeugen tätig sind und verfügen daher über umfassendes Fachwissen. Wir beobachten den Markt permanent und können Ihnen daher optimale Finanzierungslösungen offerieren. Ihr Bootskauf ist doch etwas ganz Besonderes und daran darf die Finanzlösung auch nichts ändern.
Wer meint, dass die Finanzierung eines Bootes oder einer Yacht mit der Finanzierung z. B. einer Immobilie, eines Autos oder eines Wohnmobiles etwas gemein hat, der irrt. Oftmals sind besondere Vertragsgestaltungen bei der Finanzierung notwendig um Ihren Traum von der neuen Yacht beruhigend zu realisieren.

 



Yacht-Finanz auf Sozialen Netzwerken
FacebookTwitterGoogle BookmarksLinkedIn

Ein Boot / eine Yacht kauft man nicht jeden Tag. Was sagen Ihnen Begriffe, wie z.B. Builder's Certificate, Manufacture's Statement of Origin, Declaration of Conformity, Engine Power Declaration, Tonnage Certificate, Letter of Intent oder Bill of Sale? - Schnell kommt es hier...
52908 Aufrufe